Haarsinneszellen

Haarsinneszellen

Was sind Haarsinneszellen?

Anatomie des OhresDie Haarsinneszellen befinden sich im Innenohr und sind für die Umwandlung des Schalls in einen elektrischen Nervenimpuls zuständig. Sie bilden dabei mehrere Reihen auf der ganzen Länge der Hörschnecke – die sogenannten inneren und äußeren Haarsinneszellen und besitzen an der Oberseite viele kleine „Härchen“.

Wie funktionieren Haarsinneszellen?

Der Schall kommt bei den Haarsinneszellen als mechanische Bewegung an und bringt diese Härchen in Bewegung, wodurch ein elektrischer Reiz entsteht. Dieser wird beim Normalhörenden über den Hörnerv an das Gehirn gesendet.

Bei einem Hörverlust ist häufig diese Reizentstehung nicht möglich oder eingeschränkt, da die Haarsinneszellen abgeknickt sind.