Mittelohr

Mittelohr

Anatomie des OhresAus was besteht das Mittelohr?

Das Mittelohr besteht aus einer Reihe kleiner Gehörknöchelchen (Hammer, Amboss und Steigbügel) und der Ohrtrompete (auch Tube oder Eustachische Röhre genannt).

Was macht das Mittelohr?

Das Mittelohr ist hauptsächlich für die Verstärkung des ankommenden Schalls verantwortlich. Die Gehörknöchelchenkette befindet sich dabei in einer Höhle, welche durch die Tube mit dem Hals-Nasen-Rachenraum verbunden ist.
Bei einem normalhörenden Menschen wird der Schall über die Gehörknöchelchenkette verstärkt und an das Innenohr weitergeleitet.

Welche Ursachen für Hörminderungen im Mittelohr gibt es?

Entzündungen, Perforationen des Trommelfells und die Otosklerose – eine Verkalkung, welche die Beweglichkeit der Gehörknöchelchen beeinträchtigt, beeinflussen die Mittelohrfunktion am häufigsten. Die meisten Störungen im äußeren und mittleren Ohr können medikamentös oder operativ behoben werden. Ist dies nicht möglich, kann eine bleibende Hörminderung in den meisten Fällen erfolgreich durch ein Hörsystem ausgeglichen werden.